Termine  

   

Entstehung des SC Azato e.V.

Angefangen hat es damit, dass sich zwei Schüler Gedanken gemacht haben ob sie soweit sind einen eigenen Verein zu eröffnen. Die Namen der Schüler waren David Hagel und Robert Schwarz. Eines Abends saßen wir bei mir zu Hause und überlegten wo wir den Verein eröffnen könnten. Daraufhin fingen wir am 29.01.2005 in Löcknitz mit meiner Familie und einer guten Bekannten den Verein SC Azato Löcknitz ins Leben zu rufen.

 1.Vorsitzender David Hagel

2.Vorsitzender Sandra Voss

Schriftführer Jacqueline Michaelis

Kassenwart Ursula Hagel

Der Name des Vereins war klar, er musste Azato heißen. Da wir als Schüler zuvor im Karateverein SC Itosu Prenzlau e.V. ein zu Hause hatten, konnte nur Azato in Frage kommen, dies sind die Namen der Lehrer von Gishin Funakoshi Azato Anko Peichin und Anko Itosu.

 

Gestartet haben wir dann mit 15 Mitgliedern in der Randowhalle Löcknitz.
Doch lange konnten wir den Verein nicht halten, weil die Hallenkosten für den Verein einfach zu hoch waren.
Daraufhin traten die Eltern einer Schülerin (Carmen Ganske) an mich heran und fragten ob wir es nicht in Penkun versuchen wollen.

 

Einige Monate später, am 13. März 2006, versuchte der SC Azato e.V. einen Neustart in Penkun mit tatkräftiger Unterstützung der Familie Ganske, die den Verein noch heute mit Herz und Hand unterstützt.

Seit dem 12.01.2007 sind wir auch in Prenzlau zu Hause, wo der Verein viel Interesse geweckt hat und Schüler sowie auch Eltern für unsere Sache begeistern konnten, gutes Traditionelles Karate zu erlernen.

 

Also kann man sagen, dass der SC Azato sich in den vielen
Jahren ein sicheres solides Fundament geschaffen hat,
um sich weitere Ziele zu setzen und anzustreben.

 

Autor

 

David Hagel

 

   
© ALLROUNDER